Home » Interviews, Rap

Mein Rap #97: kaynBock

13 Juni 2014

kaynBock


In unserer Rubrik “Mein Rap” stehen uns Stars, Untergrund-Größen und Newcomer Rede und Antwort über ihre Musik, den Werdegang und Zukunftspläne. Heute mit kaynBock.


Warum rappst du?

Es ist die beste Möglichkeit, Dinge auszudrücken, die ich nicht sagen kann.


Seit wann bist du aktiv?

Also als kaynBock und wirklich an der Entwicklung meiner Musik arbeitend: seit 2010.


Wie hat sich dein Rap seit dem verändert?

Er ist runder geworden, das Ziel war es, “echt” zu klingen und niemals aufgesetzt, damit man beim Hören meiner Musik das Gefühl hat, dass ich mich mit dir unterhalte. Und je sicherer ich im Umgang mit meiner Stimme wurde, umso mehr trat dieser Effekt ein.


Wer oder was hat dich beeinflusst?

Vieles. So viel, dass Beispiele zu viel Gewicht hätten, mich hat nicht nur Musik selbst beeinflusst, auch Filme, Bücher oder manchmal auch einfach nur ein Gespräch.


Lebst du von der Musik?

Nein, ich arbeite noch ein wenig nebenbei.


Was ist für Dich Dein wichtigstes Release?

Das wird wohl immer “Astronaut” sein, da man doch emotional am Debütalbum am stärksten hängt. Das liegt bei mir dann aber sicher am meisten an der Thematik auf diesem Album.


Was kann man von deinem nächsten Release erwarten?

Es wird noch musikalischer, ausgereifter und ich versuche eine Seite an mir, die ich bisher noch nicht musikalisch zeigen konnte, auszuleben.


Wenn du Fremden nur ein Lied von dir vorspielen könntest, welches wäre das?

Das kommt ja darauf an, was ich bei der Person bezwecken möchte.


Was denkst du, als wer du in der Szene wahrgenommen wirst?

Keine Ahnung, ich verspüre immer eine ziemliche Anti-Haltung. Eventuell als der Typ, den man nicht so richtig mag, dessen Musik aber irgendwie doch ganz gut ist.


Wer sind deine Lieblingproduzenten?

Svpa x Nova, Levon.Supreme und Joshimixu.


Gibt es Wunsch Features?

Banks.


Hast du jemals daran gedacht den ganzen Kram hinzuwerfen?

Klar, das hatte aber immer eher persönliche als musikalische Gründe.


Planst du, in fünf Jahren noch zu rappen?

Ich plane bis zu meinem nächsten Album. Wenn ich dafür fünf Jahre brauche: Ja.


Im Forum diskutieren.


kaynBock – Steine (Video)