szmtag Reviews | MeinRap.de
Home » Archive

Artikel der Reviews Kategorie

Reviews »

7 Sep 2014
Olson – Ballonherz (Review)

Eigentlich ist seit 2008 und seinem Tape “rudeboy” nicht so wahnsinnig viel um Olson, der damals noch ein “Rough” im Namen trug, passiert. Nun also, endlich, das Album “Ballonherz”.

Rap, Reviews »

25 Jul 2014
Degenhardt – Harmonie H*rensohn 3 (Review)

Zu besoffen sein, um zu merken, dass in dem Bier, das du gerade trinkst, drei Kippenstummel schwimmen. Neben fremden Menschen in der Bahn unkontrolliert anfangen zu schluchzen. Beim Sex hart zuschlagen und gleichzeitig ehrliche Zuneigung vermissen. Das alles sind Hobbys, zu denen Degenhardt den perfekten Soundtrack liefert.

Rap, Reviews »

24 Jul 2014
Kobito – Blaupausen (Review)

Kobito ist Rapper aus Berlin, taucht seit einigen Jahren immer mal wieder im Dunstkreis um Sookee und dem Künstler-Kollektiv ticktickboom auf und weil es sich ja doch nicht vermeiden lässt: er gehört zum berühmt-berüchtigten Lager “Zeckenrap”.

Rap, Reviews »

30 Jun 2014
Fard & Snaga – Talion 2: La Rabia (Review)

„Talion“ bedeutet so viel wie „Vergeltung“ und „La Rabia“ ist Spanisch für „Zorn“. Es dürfte also mehr als klar sein, dass dem Hörer auf Fards und Snagas „Talion 2: La Rabia“ aus dem Hause Ruhrpott Illegal viel Emotion im Allgemeinen und noch viel mehr Wut im Speziellen entgegen schlagen wird.

Reviews »

18 Mai 2014
Kollegah – King (Review)

“Und keine Angst, dass ich jetzt Depri-Songs versuche, doch hier spricht grad’ nicht Kollegah, sondern Felix Antoine Blume” rappt Kollegah auf “Alpha”, dem Opener seines neuen Albums “King”. Da schlackern dem Rap-Fan doch direkt die Ohren!

Rap, Reviews »

5 Mai 2014
Mach One – M.A.C.H. (Review)

“Da isser wieder, dieser kranke Berliner W*chser!” – und er hat diesmal erheblich weniger Zeit für sein neues Album “M.A.C.H.” gebraucht als für das “Meisterstück 2″. Statt sieben Jahren waren es jetzt nur anderthalb, was allerdings keineswegs einen Qualitätsverlust zur Folge hat. Im Gegenteil.

Reviews »

29 Apr 2014
B.S.H. – Endlich erwachsen (Review)

Es ist in der Tat eine sehr große Veränderung, wenn ein Rapper, bei dem “Blas Schwanz, schwule Sau, Schwuchtel, Arschloch! F*ck deine Mutter, Sohn einer H*re!” als Textzeilen durchgingen, heutzutage verkündet, “all diese Ausdrücke” wären “nicht witzig”, sondern “unter aller Sau”.

Rap, Reviews »

26 Apr 2014
Rockstah – Pubertät (Review)

Mal ehrlich: So langsam reicht es dann auch mal wieder mit dem ganzen pathetischen Mittelstandsrap, der in tausend Varianten die immer gleichen Probleme schildert. Da ist es begrüßenswert, dass Rockstah in großen Teilen mit dem Schema bricht.

Rap, Reviews »

20 Apr 2014
Tua – Stevia (Review)

Der Kollege Dillmann vom splash! Mag konstatierte neulich, dass das Phänomen Tua nicht einzufangen sei, „von keinem Magazin, von keinem Schreiberling“. Dass Tua praktisch qua Tradition nicht in ein paar Sätzen erklärt und abgehandelt werden kann, dürfte allgemeiner Konsens sein.

Rap, Reviews »

9 Apr 2014
Laas Unltd. – Blackbook II (Review)

Laas Unltd. hat ein paar aufregende Monate hinter sich. “Im Herzen Kind” schockte seine Fans, der kommerzielle Erfolg blieb dementsprechend aus. Dann der Paukenschlag: Im BMCL-Battle gegen Drob Dynamic begeisterte Laas Deutschrap-Hörer weit über seine Fanbase hinaus. So ein Hype will genutzt werden! Und tatsächlich, alsbald kam der Wahl-Berliner mit seinem neuen Album “Blackbook II” um die Ecke.